Dirigent    Komponist    Arrangeur    Pädagoge   Instrumentalist
 
als Dirigent
D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T


Bildergebnis für home button




D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T




Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T



Bildergebnis für home button



D
I
R
I
G
E
N
T
Bildergebnis für home button

Orchesterverein Malters

Camerata Meggen

Repertoire

Dirigierunterricht



Orchesterverein Malters

 

Der Orchesterverein Malters ist ein Amateurorchester mit einer 150-jährigen Tradition. Dank einiger weniger sehr initiativer Leute existiert mitten in der "Provinz" ein Laienorchester, das sich sehen und hören lassen darf.

Alljährlich im Mai/Juni sowie im November tritt das Orchester mit Konzerten an die Öffentlichkeit; im Frühjahr mit einem unterhaltenden Programm anlässlich einer Matinée, im Herbst dann mit einem sinfonischen Programm, in dem Solisten von Rang und Namen zugezogen werden, unter ihnen Adam Mital, Konstantin Scherbakov und viele andere.

Und der Event, mit dem man den Orchesterverein Malters auch über die Kantonsgrenzen hinaus verbindet, ist natürlich der alljährliche NEUJAHRSBALL, in welchem Jung und Alt zu Live-Unterhaltungsmusik tanzen. 

Falls sie ein Instrument spielen (Bläser/Streicher), sind sie bei uns in Malters herzlich willkommen. 



Weitere Infos finden sie auf der
Homepage
 des 
Orchestervereins Malters

 

 

Anzeigenwechsler OVM

 

 


 

 

 

camerata

Camerata Logo

 

In der Camerata Meggen finden sich engagierte Berufsmusiker, Lehrpersonen der Musikschule Meggen, talentierte Laien und fortgeschrittene Musikschüler zum gemeinsamen Musizieren zusammen. In den Programmen finden sich immer neben anspruchsvollen Werken auch leicht zu spielende aber musikalisch wertvolle Stücke, damit auch weniger routinierte Streicher zumindest partiell mitspielen können. Es wird auch Wert darauf gelegt, dass bei der Programmierung spielbare moderne Werke und hörenswerte Werke vergessener Komponisten berücksichtigt werden.


Die Camerata Meggen will auch eine Plattform sein, auf der sich junge, begabte Solisten dem Publikum vorstellen können. Die Konzerte werden projektbezogen mit einer kurzen, intensiven Probenzeit im Vorfeld des Konzertes organisiert. Die Camerata Meggen finanziert sich durch Passivmitglieder-Beiträge, Konzerteinnahmen, durch Spenden von Gönnern und durch die grosszügige Unterstützung durch die Gemeinde Meggen.


Weitere Infos finden sie auf der
Homepage der

Camerata Meggen

 

 


 

dirigierrepertoire

Dirigierrepertoire Pius Haefliger

Renaissance/Barock

Klassik

Romantik

20. Jahrhundert

Chor-Orchesterwerke

Bühnenwerke

 

Komponist: Epoche: Werk:

 RENAISSANCE / BAROCK

Farina, C. Renaissance Zwei Pavanen für Streicher
Bach, J.S Barock Konzert d-moll für 2 Violinen und O.
Bach. J.S. Barock Kantate "Mein Herze schwimmt im Blut" (BWV199) für Solosopran, Solo-Oboe und Orchester
Händel, G.F. Barock Concerto Grosso op 6 Nr. 6
Händel, G.F. Barock Concerto Grosso, B-Dur, op 3 Nr. 2
Krieger, J.Ph. Barock Partie F-Dur für Orchester
Purcell, H. Barock "Singt, o singt dem Herrn" für Solobariton und Orchester
Rameau, J.Ph. Barock Ballettsuite (arr.)
Telemann, G.Ph. Barock Orchestersuite G-Dur
Torelli, G. Barock Concerto für Trompete und Orchester
Torelli, G. Barock „Concerto Etienne Rolin“

>top<

 

KLASSIK

Beethoven, L.v. Klassik Egmont - Ouverture
Beethoven, L.v. Klassik Sinfonien Nr. 1, 2 und 6
Bellini, V. Klassik Sinfonia Breve für O.
Boccherini, L. Klassik Cellokonzert N° 2, D-Dur
Cirri, G.B. Klassik Concerto für Violoncello und O.
Clementi, M. Klassik Sinfonie N° 1, C-Dur
Haydn, J. Klassik Ouverture zur „Schöpfung“
Haydn, J. Klassik Sinfonie Nr. 3 / 85 / 96 / 100 - 104
Mozart, W.A. Klassik Ouverture zur „Zauberflöte“
Mozart, W.A. Klassik G-Moll Sinfonie KV 550
Mozart, W.A. Klassik Linzer Sinfonie KV 425
Mozart, W.A. Klassik "Eine kleine Nachtmusik"
Stamitz, C. Klassik Konzert für Flöte und O., G-Dur
Stamitz, C. Klassik Konzert, A-Dur für Cello und Streich-Orchester
Stamitz, J. Klassik Konzert für Klarinette und O., B-Dur

>top<

 

 ROMANTIK 

Bizet, G. Romantik Carmen - Suite Nr . 1
Bizet, G. Romantik La jolie fille de Perth für Orchester
Bizet, G. Romantik Jeux d'enfants
Bizet, G. Romantik Ouverture in C
Boieldieu, François-Adrien Romantik La Dame Blanche: Ouvertüre
Borodin, A. Romantik Steppenskizzen aus Mittelasien
Brahms, J. Romantik Sinfonie Nr. 2, D-Dur
Brahms, J. Romantik ungarische Tänze No 1-3-5-10
Bruch, Max Romantik Violinkonzert g-Moll
Chausson, E. Romantik „Poeme“ für Violine und Orchester
Chabrier, E. Romantik Suite Pastorale
Chopin, F. Romantik Klavierkonzert N° 1, e-moll in der Fassung für Soloklavier und Streichorchester
David, Ferdinand Romantik Konzert für Posaune und Orchester
Debussy, C. Romantik / Impressionismus Petite Suite für Kammerorchester
Debussy, C. Romantik / Impressionismus Prélude à l’après-midi d’un faun
Debussy, C. Romantik / Impressionismus "Danses" für Harfe und Streichorchester
Debussy, C. Romantik / Impressionismus "Clair de Lune" für Kammerorchester
Delibes, L. Romantik "Sylvia", Ballettsuite für Orchester
Donizetti, G.  Romantik Sinfonia für Bläser, g-moll
Donizetti, G.  Romantik Don Pasquale: Ouvertüre
Dvorak, A. Romantik Streicherserenade E-Dur
Dvorak, A. Romantik Biblische Lieder für Solo-Bartion und Orchester
Dvorak, A. Romantik Lied an den Mond (aus "Rusalka")
Elgar, E. Romantik Streicherserenade e-moll
Elgar, E. Romantik Nimrod aus "Enigma- Variationen"
Fauré, G. Romantik Pelléas et Mélisande
Glinka, A.  Romantik Sinfonie über zwei russische Volkslieder
Gomez, A. Romantik Il Guarany; Ouvertüre zur gleichnamigen Oper
Gounod, Ch. Romantik Sinfonie Nr. 1, D-Dur
Grieg, E. Romantik Holberg-Suite
Grieg, E. Romantik Elegische Melodien für Streichorchester
Hérold, Louis Romantik Ouvetüre zur Oper ZAMPA
Karlowicz, Mieczysław Romantik Streicher-serenade op. 2 (1897)
Lamond, Fréderic Romantik Sinfonie A-Dur
Mendelssohn- Bartholdy, F. Romantik Hebridenouverture
Mendelssohn- Bartholdy, F. Romantik Streichersinfonie in D (Nr. 12)
Mendelssohn- Bartholdy, F. Romantik Sommernachts- traum-Ouverture
Mendelssohn- Bartholdy, F. Romantik 1. Sinfonie
Mendelssohn- Bartholdy, F. Romantik Konzert d-moll für Violine und O.
Pierné, G.  Romantik Concerto für Harfe und Orchester
Rachmaninov, S. Romantik Romanze und Scherzo für Streichorchester
Rachmaninov, S. Romantik Klavierkonzert N°2, c-moll
Reinecke, C. Romantik Ballade für Flöte und Orchester
Ries, Ferdinand Romantik Sinfonie N°6, D-Dur
Rossini, G. Romantik Ouverture zu „Wilhelm Tell“
Rossini, G. Romantik Ouverture zu „Semiramis“
Rozsavölgyi, M. Romantik Ungarischer Gesellschaftstanz Nr. 1
Schubert, F. Romantik 5 Deutsche Tänze
Schubert, F. Romantik Ouvertüre D-Dur (im italienischen Stil)
Schubert, F. Romantik Ouvertüre zu Rosamunde
Schubert, F. Romantik "Unvollendete"
Schubert, F. Romantik Sinfonie N° 5, B-Dur
Schumann, R. Romantik Konzert für Violoncello und Orchester
Schumann, R. Romantik Sinfonie N° 3, "Die Rheinische"
Schunke, Hugo Romantik Oboenkonzert a-moll
Smetana, B. Romantik Der Kuss; Ouvertüre
Tschaikowsky, P.J. Romantik Rokokovariationen
Tschaikowsky, P.J. Romantik Blumenwalzer aus dem "Nussknacker- ballett"
Wagner, R. Romantik Tristan-Vorspiel
Wagner, R. Romantik Siegfried-Idyll
Weber, C.M.v. Romantik Preziosa- Ouverture
Weber, C.M.v. Romantik Sinfonie N° 1, C-Dur

>top<

 

MODERNE (20./21. Jahrhundert)

Anderson, L. 20. Jh. Jazz Legato
Anderson, L. 20. Jh. Jazz Pizzicato
Arutjunjan, A. 20. Jh. Konzert für Trompete und Orchester
Balakirew, M.A. 20. Jh. Ouverture über 3 russische Lieder
Barber, S. 20. Jh. Adagio for strings
Bao, Yuankai 20. Jh. Sinfonietta für Streicher
Bartok, B. 20. Jh. Konzert für Orchester
Bartok, B. 20. Jh. 2 Rumänische Tänze
Bartok, B. 20. Jh. Tänze aus Siebenbürgen für Str. O.
Bartok, B. 20. Jh. Skizzen und Bagatellen für Str. O.
Benary, P. 20. Jh. „Der Sieg der Aphrodite“ Ballettsuite
Benary, P. 20. Jh. Oktett
Bernstein, L. 20. Jh. "Chichester Psalms" für Altus, Chor und Orchester
Bozza, E. 20. Jh. "Aria" für Saxophon  

(in der Einrichtung für Saxophon und Streichorchester von Pius Haefliger)
Brodsky, F. 20. Jh. Ungarische Bauernhochzeit für Str. O.
Calame, G. 20. Jh. „Sur la Margelle du Monde“ für KO
Copland, A. 20. Jh. Appalachian Spring für grosses Orchester
Copland, A. 20. Jh. Appalachian Spring (Fassung für kleines Orchester)
Daetwyler, J. 20. Jh. Fresques Helvetiques für grosse O.
Daetwyler, J. 20. Jh. Trompetenkonzert mit Str. - O.
Daetwyler, J. 20. Jh. Maskentänze
Daetwyler, J. 20. Jh. Trois Danses pour Orchestre a cordes
Delius, Frederick 20. Jh. Aquarelle für Streichorchester
Delius, Frederick 20. Jh. The Walk To The Paradise Garden
Eller, Heino 20. Jh. Twilight für Orchester
Farkas, F. 20. Jh. Aria e Rondo all’ungherese für 2 Soloviolinen und Streicher
Gershwin, G. 20. Jh. Porgy and Bess (Orchestersuite)
Gershwin, G. 20. Jh. I Got Rhythm
Gershwin, G. 20. Jh. Summertime
Gershwin, G. 20. Jh. Someone To Watch Over Me
Gershwin, G. 20. Jh. „Rhapsody in Blue“ für Klavier und O.
Glière, Reinhold 20. Jh. Konzert für Horn und Orchester
Gorecki, H. 20. Jh. 3 Stücke im alten Stil für Str. - O.
Haefliger, Pius 20. Jh. Konzert für Marimba und Streichorchester
Haefliger, Pius 20. Jh. „Bachtango“
Haefliger, Pius 20. Jh. „Nahe- Näher“ für Kammerensemble
Haefliger, Pius 20. Jh.  „Cantus Nr. 1“ für Streichorchester
Haefliger, Pius 20. Jh.  „The Voice“ für Solosopran u. Orch.
Haefliger, Pius 20. Jh. .„Recitativo, Aria e danza“ für Gitarre
Haefliger, Pius 20. Jh.  "Pizzango" für Streichorchester
Haefliger, Pius 20. Jh. "Challenge" für Chor, Big-Band & Streichorchester
Haefliger, Pius 20. Jh.  "Chroma" für Akkordeon und Orchester
Haefliger, Pius 20. Jh.  "Forty Years" für Jazzband und Streichorchester
Haefliger, Pius 20. Jh. "Dona Nobis Pacem" für Soli, Chor und Orchester
Haefliger, Pius 20. Jh. "Hommage" für Sopran-Saxophon und Streichorchester
Haefliger, Pius 20. Jh. Konzert für Alt-Saxophon, Streicher und Pauken
Haefliger, Pius 20. Jh. Chicago Pictures für grosses Orchester
Haefliger, Pius 20. Jh. "Et in terra pax" für Knabensopran, Chor und Orchester
Helfritz, H. 20. Jh. Inkasuite
Hengartner, M. 20. Jh. Kleine Suite für Streichorchester
Holst, G. 20. Jh. St. Paul's Suite für Streichorchester
Jacob, Gordon 20. Jh. Concerto für Horn und Streichorchester
Janacek, L. 20. Jh. Lachische Tänze für grosses Orchester
Janacek, L. 20. Jh. Suite für Streichorchester (1928)
 Joubert, C. H. 20. Jh. Scenes Roumaines für Streich-O.
Kabalewsky,  W.  20. Jh. Tance staropolskie für O.
Khatchaturian, A. 20. Jh Masquerade; Tanzsuite für grosses Orchester
Kalinnivkov, Vasily 20. Jh. Serenade für Streichorchester
Kern, J. 20. Jh. Suite aus dem Musical „Show Boat“
Larsson, L.E. 20. Jh. Concertino für Horn und Streicher
Larsson, L.E. 20. Jh. Concertino für Trompete und Streicher
Lewis, P. 20. Jh. English Suite für Streichorchester
Milhaud, D. 20. Jh. La création du Monde (Ballettmusik)
Mo, Fun 20. Jh. Konzert für Marimbaphon und Streichorchester
Montsalvatge, X. 20. Jh. Cinco Canciones Negras für Mezzosopran und O.
Olsen, S. 20. Jh. „Six Old Village Songs From Norway“
Piazzolla, A.  20. Jh. Quatros Estaciones Portenas (4 Jahreszeiten für grosses Orchester)
Piazzolla, A.  20. Jh. Tangos für Cello Solo und Streichorchester
Porter, C. 20. Jh. Suite aus dem Musical „Kiss Me Kate“
Prokofiew 20. Jh. "Peter und der Wolf"  für Sprecher und Orchester
Rachmaninov, S.  20. Jh. Konzert N° 2, c-moll für Klavier & Orchester
Rakov, Nikolaj 20. Jh. Sinfonietta für Streichorchester
Ravel, M. 20. Jh. Pavane pour une infante defunte
Rutter, J. 20. Jh. Suite für Streicher
Rutter, J. 20. Jh. Anthems für Chor & Orchester 
Rybicki, Feliks  20. Jh. Zrekowiny-Polonez für Orchester  
Sibelius, Jean 20. Jh. Finlandia
Sibelius, Jean 20. Jh. Romanze in C
Sibelius, Jean 20. Jh. Valse triste
Slunicko, J. 20. Jh. Suite für Streichorchester
Strawinsky, I. 20. Jh. L’histoire du soldat (szenische Aufführung mit Tournee)
Strawinsky, I. 20. Jh. Ragtime für 11 Soloinstrumente
Strawinsky, I. 20. Jh. Bläser-Oktett
Strawinsky, I. 20. Jh. Concerto in D für Streichorchester
Strukow, Valery 21. Jh. Concerto für Bassposaune, Tuba und Streichorchester (UA)
Sugar, R. 20. Jh. Variationen für Violine und O.
Sutermeister, H. 20. Jh. Lieder und Tänze für Streichorchester
Turina, Joaquin 20. Jh. La Oracion del Torero für Streichorchester
Turina, Joaquin 20. Jh. Rhapsodia Sinfonica für Klavier und Orchester
Valmond, Alain 20. Jh. Atmosphères für Orchester (Uraufführung)
Victory, Gerhard 20. Jh. Three Irish Pictures für grosses Orchester
Villa - Lobos, H. 20. Jh. Bachianas Brasileiras Nr. 9
Villa - Lobos, H. 20. Jh. Choros Nr. 7
Villa - Lobos, H. 20. Jh. Sinfonietta No1 für Orchester
Weiner, Leo 20. Jh. Divertimento N° 2, op 20 für Streichorchester
Warlock, Peter 20. Jh. Capriol-Suite für Streichorchester
Williams, John 20. Jh. Star Wars; Konzertsuite
Williams, John 20. Jh. Jurassic Parc; Konzertsuite
Williams, R.W. 20. Jh. Concerto Grosso für Streichorchester
Zimmermann, M. 20. Jh. „Spiegelungen des Tages“ für Solo-Bariton und Kammerensemble

 

CHOR-ORCHESTERWERKE:

Carter, Andrew Chor-Orchester Benedicite für Soli, Kinderchor, Chor und O.
Esterhazy, P. Chor-Orchester Psalmenkantate
Fasch, J.F. Chor-Orchester Deutsche Messe
Galuppi, B, Chor-Orchester Gloria
Haefliger, Pius Chor-Orchester "Dona Nobis Pacem" für Soli, Chor und Orchester
Haefliger, Pius Chor-Orchester "Challenge" für Chor, Big-Band & Streichorchester
Hasse, J.A. Chor-Orchester Te Deum
Haydn, M. Chor-Orchester Ab Ortu Solis
Haydn, M. Chor-Orchester Missa Sancti Gabrielis
Heinichen, J.D. Chor-Orchester Magnificat
Jenkins, Karl Chor-Orchster Requiem
Kozeluch, J.A. Chor-Orchester Veni Sancte Spiritus
Lübeck, V. Chor-Orchester Hilf Deinem Volk, Herr Jesus Christ
Mozart, W.A. Chor-Orchester Alma Dei Creatoris
Mozart, W.A. Chor-Orchester Ergo Interest für Sopran und O.
Mozart, W.A. Chor-Orchester Missa Brevis in F, KV 192
Mozart, W.A. Chor-Orchester Missa in C (Spatzenmesse), KV 220
Mozart, W.A. Chor-Orchester Veni Sancte Spiritus
Pergolesi. G.B. Chor-Orchester Laudate Pueri
Rutter, J. Chor-Orchester Anthems
Schubert, F. Chor-Orchester Messe in G-Dur

 

BÜHNENWERKE:

Eysler, Edmund Bühnenwerke "Die gold'ne Meisterin
Kalman, Emmerich Bühnenwerke "Die Czardasfürstin"
Léhar, Franz Bühnenwerke "Die Lustige Witwe"
Millöcker, Carl Bühnenwerke "Der Bettelstudent"
Porter, Cole Bühnenwerke "Kiss Me Kate", Musical
Sullivan, Arthur Bühnenwerke "Der Mikado"
Suppé, Franz von Bühnenwerke "Boccaccio"
Zeller, Carl Bühnenwerke "Der Vogelhändler"

 

>top<

 

 


 

 

 

Weiterbildungskurse für Dirigentinnen und Dirigenten

Verbessern der

                             Dirigiertechnik

                  Probenmethodik

                  musikalischen Vorstellungskraft

 

Vertieftes Wissen über

                                               Analyse

                                                   Instrumentation

 

 

Die Hintergründe der AVISO-Technik

Der bekannte und von mir sehr geschätzte Dirigier-Pädagoge Richard Schumacher hat einmal gesagt: 

"Das  Orchester ist das einzige Instrument, welches lügt".

Was meinte er damit?

Es gibt wahrscheinlich im Musik-Business kaum eine andere Beschäftigung, in welcher in vergleichbarem Mass (fehlendes) Wissen, Fähigkeiten und Technik durch Show ersetzt werden kann. Da das Dirigieren nicht direkt einen Klang erzeugt, sondern vielmehr andere dazu zu bringen versucht, einen Klang zu erzeugen, ist es ständig in Gefahr, ungenau, undifferenziert und unehrlich zu sein. Dies, obwohl eventuell  früher einmal  eine intensive Dirigierausbildung absolviert wurde. Die Tatsache also, dass sich Gestik nicht unmittelbar in Klang umsetzt (oder genauer gesagt: die Tatsache, dass sich bei vielen Dirigenten aus der Gestik kein Klang herauslesen lässt -) bewirkt, dass sich in der Dirigierkunst mit "Standards" leidlich gut leben lässt.  Bestimmte Gesten bewirken diese oder  jene Reaktion beim Ensemble. Hauptsache ist dabei, dass sie eine Reaktion bewirken; welche Reaktion dies sein wird, ist zu einem grossen Teil dem Zufall überlassen..

Wenn sie  sich diese "Berufspraxis" auf einen Geiger oder einen Sänger übertragen vorstellen, so sehen sie sehr bald, wie verheerend dieser Gedanke ist. Nicht umsonst wird in diesem Zusammenhang häufig vom Taktstockakrobaten gesprochen.-

Das Gefährliche am Dirigieren ist also unter anderem, dass wir ohne andauernde Kontrolle unseres Tuns die Fäden sehr schnell aus der Hand verlieren und uns schon gar nicht mehr bewusst sind, dass sich da und dort Mängel eingeschlichen haben.

Auch in der heutigen Zeit, in der Selbstbestimmung gross geschrieben wird, haben viele Musiker Mühe damit, Kritik an einen Dirigenten/eine Dirigentin heranzutragen. Dies heisst nicht, dass nicht Kritik geübt wird! Nur kommt sie leider meist nicht beim Dirigenten an. -  An diesem Umstand wird sich innert nützlicher Frist nichts ändern. - 
Was uns bleibt, ist die permanente Selbstkontrolle

Mein Grundsatz im Dirigier-Unterricht ist deshalb folgender:

Es gibt ein ganz einfaches Mittel, diese obengenannte Selbstkontrolle nie zu verlieren: Ich bemühe mich stets von neuem, mit jeder meiner Dirigierbewegungen eine bestimmte Aussage zu machen. Wenn ich dann auch noch das Orchester soweit bringe, dass es imstande ist, diese sehr differenzierten Bewegungen zu verstehen und zu unterscheiden, dann habe ich endgültig gewonnen. Erst wenn ich dieses Ziel erreicht habe, trifft das eingangs erwähnte Zitat von Richard Schumacher nicht mehr zu.

 

 

Wenn sie mehr über meinen Dirigierunterricht erfahren möchten, dann gehen sie am besten gleich weiter zu meiner Dirigierhomepage

> www.dirigieren.ch <

 
Dirigent    Komponist    Arrangeur    Pädagoge   Instrumentalist
 
als Komponist
K
O
M
P
O
N
I
S
T



Bildergebnis für home button



K
O
M
P
O
N
I
S
T



Bildergebnis für home button



meine Arbeit als Komponist

. . . . umfasst Werke für verschiedenste Besetzungen und Stilrichtungen

. . . . beschränkt sich nicht auf eine Stilrichtung. Es gibt nur gut und weniger gut komponierte Musik - die Stilrichtung ist zweitrangig.

Komponieren heisst für mich, mich auf einen Weg zu begeben. Das Ziel dieses Weges überrascht mich immer wieder, obwohl ich es eigentlich schon zu Beginn der kompositorischen Arbeit zu kennen glaube.

Komponieren ist für mich ein Prozess, der gleichermassen anstrengend wie spannend ist.

Es ist ein besonderes Privileg, "auf Auftrag" komponieren zu können. Unter Komponisten ist der Begriff "für die Schublade komponieren" ein geflügeltes Wort. Er meint, dass man oft etwas komponiert, das gar nie aufgeführt wird. Ein Glück für mich, dass dies bei mir bis anhin selten der Fall war...

Weil ich selber komponiere und arrangiere, habe ich zu den Werken, die ich als Dirigent aufführe, eine andere Beziehung erhalten. Fragen nach dem Spannungsverlauf, dem formalen Konzept und der musikalischen Sprache (Ausdrucksweise) sind dabei besonders wichtig.

Auch beim Komponieren kommt damit die Idee vom "Gesamtkunstwerk" zum Tragen.

 

Sämtliche von mir komponierten und arrangierten Werke habe ich im 

CUSTOS - VERLAG  herausgegeben

 
Dirigent    Komponist    Arrangeur    Pädagoge   Instrumentalist
 
als Arrangeur
A
R
R
A
N
G
E
U
R




Bildergebnis für home button



A
R
R
A
N
G
E
U
R




Bildergebnis für home button



A
R
R
A
N
G
E
U
R




Bildergebnis für home button




meine Arbeit als Arrangeur . . .

...umfasst Werke aller Stilrichtungen: Klassik, Jazz, Volklsmusik, Klezmer usw.Wie meine Eigenkompostitionen sind auch die arrangierten Werke im CUSTOS-Verlag erhältlich.  Aus rechtlichen Gründen -und weil ich Mitglied der SUISA bin- ist der Hinweis nötig, dass die Werke zum Teil noch geschützt sind, was zum Teil deren Aufführungsmöglichkeiten einschränkt.Fragen Sie doch einfach unverbindlich bei mir nach, falls Sie eines der Werke aufführen möchten.Die aktualisierte Liste aller Werke finden Sie auf meiner CUSTOS-Verlagshomepage

 

 

Arrangieraufträge

Sollten Sie ein Arrangement brauchen für egal welche Besetzung, so können Sie sich jederzeit über das Kontaktformular auf dieser Homepage bei mir melden - oder aber Sie clicken auf diesen Link, um direkt zu meiner Angebots-Site zu gelangen.

 
 
Dirigent    Komponist    Arrangeur    Pädagoge   Instrumentalist
 
als Pädagoge
P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button



P
Ä
D
A
G
O
G
E




Bildergebnis für home button
Kantonsschule Musegg

Pädagogische Hochschule Luzern

AVISO Dirigier-Unterricht

ksm

 

 

 

Instrumentallehrer
an der Kantonsschule Musegg Luzern

(Klarinette / Saxophon)

 

An der Kantonsschule Musegg in Luzern wird die kulturelle Aktivität der Studierenden gross geschrieben. So finden alljährlich kulturelle Grossprojekte statt, entweder an der Schule selber oder an einem externen Konzertort. Eine sehr wichtige Grundlage für diese musikalischen Grosspjojekte bildet der schulinterne Instrumentalunterricht.  Nebst anderen Schwerpunktfächern bieten wir das Schwerpunktfach Musik an. Für begabte Schüler ist dies eine wichtige Grundlage, um ein späteres Studium an einer Musikhochschule in Angriff zu nehmen.

 

> Website KS Musegg <

 

 

 


 

 

 

phlu

Dozent
an der Pädagogische Hochschule Luzern

 

>  Instrumentallehrer  
(Klarinette / Saxophon)

>  Dozent für für das Modul Gruppenmusizieren

> Leiter Spezialisierungswochen
"Musikvermittlung"

>  Kulturbeauftragter der PH Luzern

 

 

Der Wechsel vom LehrerInnenseminar zur pädagogischen Hochschule anfangs des neuen Jahrtausends hat in der LehrerInnenbildung vieles verändert. Die völlig neu konzipierte PrimarlehrerInnen-Ausbildung ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass der Musikunterricht an der Primarschule auch in Zukunft einen ganz besonderen Stellenwert einnehmen muss.

Musizieren in der Schulklasse hat einen enorm integrativen Charakter und stellt nicht zuletzt auch aus diesem Grund eine grosse Herausforderung für jede Lehrpersonen dar.

 

> Website PH Luzern <

 

 


  aviso

 

 

 

Weiterbildungskurse für Dirigentinnen und Dirigenten

Verbessern der

                             Dirigiertechnik

                                      Probenmethodik

                                  musikalischen Vorstellungskraft

 

Vertieftes Wissen über

                                               Analyse

                                                   Instrumentation

 

 

 

Die Hintergründe der AVISO-Technik

Der bekannte und von mir sehr geschätzte Dirigier-Pädagoge Richard Schumacher hat einmal gesagt: 

"Das  Orchester ist das einzige Instrument, welches lügt".

Was meinte er damit?

Es gibt wahrscheinlich im Musik-Business kaum eine andere Beschäftigung, in welcher in vergleichbarem Mass (fehlendes) Wissen, Fähigkeiten und Technik durch Show ersetzt werden kann. Da das Dirigieren nicht direkt einen Klang erzeugt, sondern vielmehr andere dazu zu bringen versucht, einen Klang zu erzeugen, ist es ständig in Gefahr, ungenau, undifferenziert und unehrlich zu sein. Dies, obwohl eventuell  früher einmal  eine intensive Dirigierausbildung absolviert wurde. Die Tatsache also, dass sich Gestik nicht unmittelbar in Klang umsetzt (oder genauer gesagt: die Tatsache, dass sich bei vielen Dirigenten aus der Gestik kein Klang herauslesen lässt -) bewirkt, dass sich in der Dirigierkunst mit "Standards" leidlich gut leben lässt.  Bestimmte Gesten bewirken diese oder  jene Reaktion beim Ensemble. Hauptsache ist dabei, dass sie eine Reaktion bewirken; welche Reaktion dies sein wird, ist zu einem grossen Teil dem Zufall überlassen..

Wenn sie  sich diese "Berufspraxis" auf einen Geiger oder einen Sänger übertragen vorstellen, so sehen sie sehr bald, wie verheerend dieser Gedanke ist. Nicht umsonst wird in diesem Zusammenhang häufig vom Taktstockakrobaten gesprochen.-

Das Gefährliche am Dirigieren ist also unter anderem, dass wir ohne andauernde Kontrolle unseres Tuns die Fäden sehr schnell aus der Hand verlieren und uns schon gar nicht mehr bewusst sind, dass sich da und dort Mängel eingeschlichen haben.

Auch in der heutigen Zeit, in der Selbstbestimmung gross geschrieben wird, haben viele Musiker Mühe damit, Kritik an einen Dirigenten/eine Dirigentin heranzutragen. Dies heisst nicht, dass nicht Kritik geübt wird! Nur kommt sie leider meist nicht beim Dirigenten an. -  An diesem Umstand wird sich innert nützlicher Frist nichts ändern. - 
Was uns bleibt, ist die permanente Selbstkontrolle

Mein Grundsatz im Dirigier-Unterricht ist deshalb folgender:

Es gibt ein ganz einfaches Mittel, diese obengenannte Selbstkontrolle nie zu verlieren: Ich bemühe mich stets von neuem, mit jeder meiner Dirigierbewegungen eine bestimmte Aussage zu machen. Wenn ich dann auch noch das Orchester soweit bringe, dass es imstande ist, diese sehr differenzierten Bewegungen zu verstehen und zu unterscheiden, dann habe ich endgültig gewonnen. Erst wenn ich dieses Ziel erreicht habe, trifft das eingangs erwähnte Zitat von Richard Schumacher nicht mehr zu.

 

 

Wenn sie mehr über meinen Dirigierunterricht erfahren möchten, dann gehen sie am besten gleich weiter zu meiner Dirigierhomepage

> www.dirigieren.ch <

 

 
Dirigent    Komponist    Arrangeur    Pädagoge   Instrumentalist
 
  als Instrumentalist
I
N
S
T
R
U
M
E
N
T
A
L
I
S
T




Bildergebnis für home button



I
N
S
T
R
U
M
E
N
T
A
L
I
S
T




Bildergebnis für home button




Ich konnte -und wollte- mich nie entscheiden...

Die Klarinette ist zwar mein "Hausinstrument", was aber nicht verhindern
konnte, dass ich mich schon als Junge für das Saxophon interessierte.
Später kam dann das Klavier dazu. Und .... sehr viel später, mit ca 40 Jahren,
noch das Vibraphon, welches zu meiner grossen Leidenschaft geworden ist.
Vibraphon spielen ist die einzige Tätigkeit, bei der ich jeden Zeithorizont aus den Augen verliere.

Als Klarinettist und Saxophonist bin ich seit mehr als 30 Jahren akkreditierter Zuzüger des Luzerner Sinfonieorchesters.

Irgendwann habe ich festgestellt, dass es nicht einfach verschiedene
Instrumente sind, die ich spiele, sondern dass mir jedes dieser Instrumente
seine eigene, besondere Welt eröffnet.

Es ist meine Überzeugung, dass man als Musiker anders mit Musik umgeht,
 wenn man die MUSIK ALS GESAMTKUNSTWERK betrachtet...



Sax Klarinette Vibra 


Sax mit Vibraschlägeln